E-Wurf

Geburtsdatum: 30.01.2015

6 süße Dalmatinerwelpen, davon 1 Rüde (w/b) und 5 Hündinnen (w/s), haben das Licht der Welt erblickt.
Happy und ihren Welpen geht es sehr gut und für die kleinen Racker ist die Milchbar jetzt rund um die Uhr geöffnet.

Bei der am 15. März stattgefundenen AEP-Untersuchung wurde festgestellt,
dass alle 6 Welpen beidseitig hörend sind!

Happy u. Welpen

 
Welpenbilder E-Wurf, geboren am 30.01.2015
1. Woche2. Woche3. Woche4. Woche
5. Woche6. Woche7. Woche8. Woche
Standbilder E-Wurf
 

Ahnentafel E Wurf

Die Verpaarung von Happy und Justus ergibt nicht nur „auf dem Papier“ (also bei Vergleich der Ahnentafeln) eine äußerst interessante Kombination. Sie könnten sich auch in ihren körperlichen Merkmalen wunderbar ergänzen.

Wer die beiden einmal live gesehen hat, weiß auch, dass wir nicht nur gesunde, sondern auch wesensfeste Welpen mit tollem Charakter erwarten, weil ihre Eltern diese Vorzüge ebenfalls tragen. Nämlich neugierig, aufgeschlossen, verspielt, verschmust und freundlich. Die Welpen werden ihren neuen Besitzern somit ebenfalls ihr Herz zu Füßen legen.

Be Happy St. Peter Juli 2014

True Soul „Be Happy“

Caprilli´s Justin Time 2014

Caprilli´s „Justin Time“

LUA – Dalmatiner
Der Dalmatiner gehört zu den gesündesten Hunderassen, scheidet aber als einzige Rasse Harnsäure statt Allantoin aus. Hierdurch ergibt sich ein etwas höheres Risiko, dass Uratsteine gebildet werden. Das LUA-Projekt korrigiert diese genetische Besonderheit und macht somit unsere ohnehin schon sehr gesunde Rasse noch gesünder.

Konsequent richtige Ernährung und genügend Wasser können dieses Risiko weitgehend senken, trotzdem haben sich verantwortungsvolle Züchter in USA dieses Problems angenommen. In den 70er Jahren kreuzte Dr. Robert Schaible seine Dalmatiner-Hündin mit einem Pointer-Rüden und verpaarte die Welpen-Generation wiederum mit Dalmatinern.

Über lange Zeit wurde dieses „Backcross-Projekt“ weitergeführt, indem jede neue Generation wiederum mit Dalmatinern verpaart wurde und die Zuchttiere auf den „normalen“ Stoffwechselweg selektiert wurden. Seit wenigen Jahren ist dieses Projekt nun auch in Europa bekannt und die ersten LUA-Dalmatiner über England nach Deutschland gekommen.

Caprilli´s „Justin Time“ trägt das LUA Gen (Low Uric Acid. niedriger bzw. normaler Harnsäurespiegel). Das bedeutet für den Wurf, dass die Welpen dieses Gen tragen können und somit sehr wichtig für eine breite zukünftige LUA Zucht sind.

Mehr Informationen über das LUA – Projekt finden Sie unter
www.lua-dalmatiner.de